Lichtbildervortrag von Richard Krohn

MIT DEM FAHRRAD AN DER WOLGA

Richard Krohn in RusslandRichard Krohn ist im Sommer 2015 mit dem Fahrrad nach Russland gefahren und berichtet in einem Lichtbildervortrag über seine Eindrücke.

Seine Reise führte ihn durch die baltischen Staaten, nach Nowgorod am Ilmensee, einem der bedeutendsten frühen Handels-Stützpunkte der Hanse, von dort aus zur Quelle der Wolga in den Waldai-Höhen und entlang des Flusses durch die Städte des “Goldenen Rings“, die zu den ältesten Russlands gehören, bis nach Kasan, der Hauptstadt der Republik Tatastan. Das Ziel seiner Reise, Swerdlowsk und Jekatarinburg östlich des Urals, erreichte er aber dann, aufgrund eines Schadens am Fahrrad, nur mit LKW und öffentlichen Bussen.

Zu seinem Vortrag lädt er ein am Freitag, 19. Februar in der Gaststätte Ulsnis-Kirchenholz, 20 Uhr, und am Freitag, 26. Februar in der Gaststätte Jäger’s Ruh in Steinfeld, 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zugunsten des sanierungsbedürftigen Dachreiters der Kirche wird gebeten.

Jahreshauptversammlung mit Reisevortrag

Am Freitag, 15. Januar um 19 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Kirche zu Ulsnis im Gemeindeteil des Pastorats in Ulsnis statt. Im Anschluss an die Regularien wird Frau Barbara Becker aus Brodersby von ihrer Reise berichten: »Mit dem Esel zu Fuß nach Kärnten«. Gäste, auch Nicht-Mitglieder, sind herzlich willkommen.

Freitag 1. Januar 2016: Neujahrskonzert in der Kirche zu Ulsnis

Das FLUTTERBAND-TRIO spielt »BACH TUNES AND FREE TANGO«

Flutterband-TrioHans-Christian Jaenicke schrieb Bühnenmusik und wurde vor allem durch Studioaufnahmen für SONY/BMG als Tango-Geiger und Komponist international bekannt. Das Publikum in Ulsnis konnte ihn schon mehrmals als Geiger des DUO DIAGONAL erleben. Jetzt hat er ganz neuartige Tangos geschrieben: eine spannende, ungewohnte Verbindung von Motiven Johann Sebastian Bachs mit freiem Jazz und Tango. Unter dem Titel »BACH TUNES AND FREE TANGO – Jazz-Baroque-Tango-Project« führt er sie mit seinem »FLUTTERBAND-TRIO« auf (Geige – Christian Jaenicke, Piano – Cyrille Guignard, Bass – Bernd von Ostrowski). Beginn ist 17 Uhr, der Eintritt beträgt 9,50 Euro, in der Pause werden Erfrischungen gereicht.

Scheunenfest am Dorfmuseum

Es ist wieder einmal soweit: Am 18. Juli ab 19 Uhr findet die Party statt. Wieder in Carsten Andresens Scheune hinter dem Dorfmuseum. Das teilte uns gestern Jutta Boldt mit. Und wie sie berichtet, wird für Live-Musik, Gegrilltes, Fassbier und natürlich andere Getränke gesorgt.

DSCN1412Außer der Folk-Band Four Folks (Foto), die inzwischen zu fünft sind, da sie noch eine Geigerin hinzugewinnen konnten, haben sich Frank und Inken, das Duo aus Schleswig (Gesang und Guitarre) und Tom the Crow (Blues u. Rock) angemeldet. Der Eintritt ist frei, für die Musiker wird ein Hut herumgereicht.

Benefizkonzert des Gospelchores Tolk 22.2., 17 Uhr

Gospelchor TolkDer Gospelchor des Männergesangvereins Tolk, ein Chor, der unter der Leitung von Hans Walter Schulz mittlerweile 15 ambitionierte Sänger umfasst, gibt am Sonntag, 22. Februar um 17 Uhr ein Benefizkonzert in der Kirche zu Ulsnis. Mit seinen Benefizkonzerten hat der Chor in den letzten 25 Jahren schon über 20 000 Euro für die Kinderkrebshilfe eingeworben. Auch der Erlös dieses Konzertes ist für diesen Zweck bestimmt. Der Eintritt ist frei, beim Ausgang wird eine Spende erbeten.

Boren: Sing-Workshop am Samstag, den 7. Februar 2015

Am Sonnabend, 7. Februar lädt der Kirchenchor Boren-Ulsnis von von 15 bis 17 Uhr zu einem Sing-Workshop ins Borener Kösterhuus ein. »Wir wollen zusammen einen Nachmittag voller Musik erleben, die Freude am Singen entdecken und ausprobieren«, so Kirchenmusiker Jürgen Beck. Im Mittelpunkt steht u. a. das kürzlich eingeführte neue Beiheft zum Gesangbuch. Herzliche Einladung an interessierte Anfänger/innen und Fortgeschrittene vorbeizukommen, und falls möglich, noch jemanden mitzubringen und sich neugierig auf eine besondere Entdeckungsreise zu begeben ! (Altersempfehlung: ab 12 Jahre)!

Kirchenchor Boren-Ulsnis

Kalender 2015

Sie finden jetzt (19.12.2014) alle bislang bekannten Termine für das Jahr 2015 oben unter »Veranstaltungen«. Möchten Sie auch wichtige und weitere Beiträge für den Kalender anmelden, senden Sie uns bitte eine Mail (siehe »Kontakt«).

Das Jahr neigt sich dem Ende …

… und wir möchten es nicht versäumen, allen Leserinnen und Lesern unserer Seiten ein ruhiges, besinnliches und schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2015 zu wünschen.

Bei der Gelegenheit: Alle Termine für 2015 finden Sie jetzt bei uns oben unter »Veranstaltungen«.

Die Redaktion

Freitag 7. November: Richard Krohn: Lichtbildervortrag Amtshaus Süderbrarup 19.30-21 Uhr

Richard15Lichtbildervortrag »Mit dem Fahrrad von der Schlei an das Schwarze Meer« von Richard Krohn

Richard Krohn berichtet von seiner 12wöchigen Rundreise im Sommer 2013 mit dem Rad durch die unterschiedlichsten Kulturlandschaften in der geografischen Mitte Europas. An der deutschen und polnischen Ostseeküste fuhr er bis Kaliningrad und Litauen. Weiter führte ihn seine Reise, auf alten Handelsrouten der Wikinger und der Hanse, längs der Flüsse Düna und Dnjepr über Lettland  und Weißrussland bis in die Ukraine, auf die Krim. Weiterlesen

Gesangsensemble „Legende“ aus Kaliningrad am Sonntag den 19.10.

Gesangsensemble Legende aus Kaliningrad/Königsberg

Gesangsensemble Legende aus Kaliningrad/Königsberg

Das Gesangsensemble »Legende« aus Kaliningrad/Königsberg tritt am 19. Oktober um 19 Uhr in der St Wilhadi Kirche zu Ulsnis auf und begeht damit sein zehnjähriges Bühnenjubiläum in unserer Region. Das Ensemble unter Leitung der Dirigentin Ida Piskun besteht aus jungen Studentinnen und Absolventinnen der Fachschule für Musik in Kaliningrad. Die Interpretation der vorgetragenen Musikstücke, die flexible Dynamik und die Tonfülle sind einzigartig. Das Repertoire umfasst geistliche Lieder und Romanzen berühmter  Komponisten aus verschiedenen Ländern und Epochen sowie Volkslieder aus der russischen, der weißrussischen und der ukrainischen Kultu – aber auch wohl vertraute Lieder aus Ostpreußen.

Im Zeichen der politischen Krise in Europa zwischen Russland und dem Westen ist es umso wichtiger, dass die Menschen zueinander stehen.

Der Eintritt ist  frei, beim Ausgang wird  eine Spende für die Sängerinnen erbeten.

Herbstmarkt am Pastorat der Kirche Ulsnis am 12.10., 14-17 Uhr

12. OktoberApfelbildAlle zwei Jahre, so auch in diesem Jahr, veranstalten Kirchengemeinde und Förderverein einen Herbstmarkt am Pastorat unter dem Motto: „Rund um den Apfel“ – in der Hoffnung, dass sich noch einige Äpfel an den Bäumen im Pastoratsgarten befinden. Denn: Familie Hammerschmidt stellt ihre Saftpresse zur Verfügung, damit frischer Saft per Muskelkraft aus den Früchten gewonnen werden kann. Für die, die andere Kost gewohnt sind, steht Jens Thomsen im „Saftladen“ bereit. Und der Gemeindeteil im Pastorat wird zur Cafeteria – mit einem überwältigenden Kuchenangebot. Weiterlesen

Steine überfahren

(Heidrun Karaca) So mancher großer LKW schafft die Kurve im Dorfzentrum nicht. Schuld daran sind offensichtlich die Navigationsgeräte der Fahrer, die eine Fahrt von Kius kommend durch den Ort empfehlen. Dabei sind enge Kurven zu überwinden, die für lange Fahrzeuge ein großes Problem darstellen. Spätestens im Zentrum bleiben sie dann hängen. Da müssen wir wohl an der Entschärfung arbeiten.

15. September: Konzert des Kant-Kammerchores aus Gusew/Gumbinnen

(Johanna Heyland) In der St. Wilhadi-Kirche Ulsnis findet außerhalb der Reihe ein Konzert statt: Ein Überraschungsgast aus der Kaliningrad Oblast, dem ehemals nördlichen Teil Ostpreußens, kommt nach Ulsnis. Am Montag, den 15. September um 19 Uhr gastiert der Kant-Chor aus Gusew, dem früheren Gumbinnen, im Rahmen seiner Deutschland-Tournee in der St.-Wilhadi-Kirche zu Ulsnis. Weiterlesen

Neues Design

(Frank Walensky) Es wurde Zeit und es ist nun vollbracht. Gunneby.de hat ein neues Aussehen und eine neue Technik bekommen. Die Homepage basiert auf WordPress, ist ein so genanntes Content Management System und bietet damit die Möglichkeit, dass mehrere AutorInnen gemeinsam die Seiten aktuell halten, Beiträge einstellen und den Aufbau pflegen. Wir möchten nun alle EinwohnerInnen bitten, uns ihre Wünsche per E-Mail mitzuteilen. Für Kritik und Anregungen sind wir offen!

Orgelkonzert mit Frantisek Vanicek in der Kirche

Frantisek Vanicek

Frantisek Vanicek

Ein Orgelkonzert erster Güte war der Besuch von Frantisek Vanicek, ein international renommierter Organist aus Tschechien, in der St. Wilhadi-Kirche in Ulsnis. Herr Vanicek präsentierte auf der historischen Johann-Daniel-Busch-Orgel ein breites Spektrum europäischer Orgelmusik, von der Renaissance über das Barock bis zum Anfang der Romantik. Das Konzert umfasst Werke italienischer Komponisten aus dem 16. Jahrhundert und reicht bis zu J. S. Bach.

Herr Vanicek, ausgezeichnet mit zahlreichen internationalen Preisen, studierte an der Akademie für musische Künste in Prag und an der Akademie der Kunst in Utrecht. Das Publikum und die Kritik schätzen sein »famoses und glänzend beherrschtes Spiel« (De Orgelvriend, 1991), »den hervorragenden Künstler« (Corriere de Torino, 1994), sein »faszinierendes Orgelspiel« (Frankfurter Neue Presse, 1999) sowie »Orgelmusik in Perfektion« (PNP Passau, 2009).

Das Konzert fand am am 27. Juli in der St. Wilhadi-Kirche zu Ulsnis statt.

Rock Riese Ulsnis

Dorffest am 12. Juli 2014

Mai 2014: Europawahl

In der Gemeinde Ulsnis gab es 573 Wahlberechtigte. Gewählt per Briefwahl haben 46, gewählt im Cafe Krog haben 254. Somit betrug die Wahlbeteiligung 52,4 Prozent.

Die Stimmverteilung (ohne Briefwahl): CDU 99, SPD 72, GRÜNE 37, FDP 4, LINKE 8, PIRATEN 3, TIERSCHUTZPARTEI 2, FREIE WÄHLER 3, ÖDP 1, AFD 21, NPD 1 und PARTEI 1 Stimme. Eine Stimme war ungültig.

FFW Gunneby bei der Cold Water Challenge 2014

(Sönke Hansen) Die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Gunneby trat zur »Cold-Water-Challenge 2014« nach der Nominierung durch die FFW Kius-Ulsnis an. In diesem Rahmen wurde von der FFW Gunneby 50 € an Paulinchen e.V. gespendet.

Mai 2014: Stellenausschreibung

Die Gemeinde Ulsnis stellt zu sofort im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses (6 bis 12 Std./Woche) eine/n Gemeindearbeiter/in ein.

Gärtnerische und handwerkliche Kenntnisse sowie Besitz des Führerscheins der Klasse B sind als Einstellungsmerkmale von besonderem Vorteil. Sie sollten gute Kommunikationsfähigkeiten im Umgang mit den Bürgern der Gemeinde besitzen. Einsatzfreude, Flexibilität und selbständiges Arbeiten wird vorausgesetzt.

Wenn Sie sich dieser Aufgabe stellen möchten, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schnellstmöglich an die Gemeinde Ulsnis – Die Bürgermeisterin – Gunneby 23, 24897 Ulsnis, Tel.: 04641/3529. Ulsnis, den 8. Mai 2014.

Newa-Ensemble: „Musikalischer Ausflug nach St. Petersburg“

(Johanne Heyland) Ulsnis, St. Wilhadi-Kirche, Sonntag, 1. September, 19.00 Uhr. Das erfolgreiche Newa-Ensemble um die Mezzosopranistin Olga Romanowskaja gastiert auch dieses Jahr wieder in Schleswig-Holstein. „Musikalischer Ausflug nach St. Petersburg“ heißt das neue Programm, das Olga Romanowskaja, Mezzosopran/Klavier, Boris Kozin, Bariton/Violine und Elena Popel, Sopran/Klavier, präsentieren werden. Den Anfang machen orthodoxe liturgische Gesänge, es folgen Arien und Romanzen von Tschaikowsky und Glinka sowie Klavierwerke von P. Tschaikowsky, A. Rubinstein und A. Skrjabin, dazu auch bekan«nte Volkslieder wie „Kalinka“, „Schwarze Augen“ und „Schneestürmchen“. Weiterlesen